Berlin (AFP) Nach dem Tod dutzender Menschen durch Chemiewaffen im syrischen Chan Scheichun hat eine Untersuchung der Opfer der Türkei zufolge Hinweise auf Sarin ergeben. Das Nervengas gehört zu den am meisten gefürchteten Kampfstoffen: Es ist farblos, geruchlos, geschmacklos - und kann bereits in einer Dosis von nur einem halben Milligramm zum Tod führen.