Moskau (dpa) - Nach dem Bombenanschlag in St. Petersburg sind mehrere Tausend Menschen in Moskau einem Aufruf der Regierung gefolgt, gegen den Terror zu demonstrieren. "Wir sind solidarisch mit St. Petersburg", rief ein Mann von der Bühne in der Nähe des Kremls. Kirchenglocken läuteten im Hintergrund, ansonsten herrschte Stille auf dem Platz. In St. Petersburg gehen die Ermittlungen weiter. Bei dem Bombenanschlag in der Metro am Montag waren 14 Menschen getötet und etwa 50 verletzt worden.