Berlin (dpa) - Bei der Gesundheits-Überprüfung von Piloten soll es schwere Mängel geben. Das gehe aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, berichtet die "Bild"-Zeitung. Demnach seien derzeit zwei von sechs Fliegerarzt-Stellen im Luftfahrtbundesamt unbesetzt. Außerdem fänden Vor-Ort-Kontrollen der Gesundheitschecks überhaupt nicht statt, obwohl sie vom Gesetzgeber erlaubt worden seien. Auch eine vom Bundestag beschlossene Datenbank über die Gesundheitschecks ist laut "Bild" immer noch nicht im Einsatz.