Köln (SID) - Die deutschen Curler haben ihre letzte kleine Chance auf die direkte Qualifikation für Olympia 2018 verspielt. Bei der WM in Edmonton kassierte das Team um Skip Alexander Baumann (Schwenningen) gegen die USA (5:8) und Norwegen (7:8) weitere Niederlagen und kann nach sechs Pleiten aus acht Partien das direkte Ticket für Pyeongchang in den letzten drei Spielen nicht mehr holen.

Damit muss die DCV-Auswahl auf das Qualifikations-Turnier vom 5. bis 10. Dezember im tschechischen Pilsen hoffen. Dort werden zwei weitere Olympia-Startplätze vergeben.      

In Edmonton trifft Deutschland am Donnerstag auf Russland (17.00 Uhr MESZ) und Schottland (22.00 Uhr MESZ).