Sydney (AFP) Wegen einer erfundenen Krebserkrankung, mit der sie viel Geld verdiente, ist eine australische Bloggerin in einem ersten Schritt zur Zahlung von 30.000 Australischen Dollar (gut 21.000 Euro) verurteilt worden. Belle Gibson müsse binnen 60 Tagen die Gerichtskosten der Klägerin, der Verbraucherschutzorganisation von Victoria, zurückerstatten, befand Richterin Debra Mortimer am Freitag. Über weitere Strafzahlungen von bis zu 1,3 Millionen Australischen Dollar wird das Gericht zu einem späteren Zeitpunkt befinden.