Paris (AFP) Das Präsidentschaftsrennen in Frankreich wird rund zweieinhalb Wochen vor der Wahl wieder enger. In zwei am Freitag veröffentlichten Umfragen büßen der zuletzt an der Spitze liegende Mitte-Kandidat Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen etwas von ihrem Vorsprung ein. Der drittplatzierte Konservative François Fillon und der viertplatzierte Linksaußen Jean-Luc Mélenchon legen zu und können so den Abstand auf das Spitzenduo verkleinern.