Palm Beach (dpa) - Der Konflikt um den gemeinsamen Handel und die Spannungen mit Nordkorea dominieren die Gespräche beim ersten Aufeinandertreffen von US-Präsident Donald Trump und dessen chinesischen Kollegen Xi Jinping. Beide Staatsmänner kamen am Abend zu einem gemeinsamen Dinner zusammen. Heute sollen Fachgespräche folgen. "Wir haben eine Freundschaft entwickelt", sagte Trump nach den ersten Unterredungen. Allerdings sei es noch nicht zu Ergebnissen gekommen. "Auf lange Sicht werden wir ein sehr großartiges Verhältnis pflegen", betonte der US-Präsident.