Warschau (AFP) Bei einem Zugunglück im Südwesten Polens sind mindestens 18 Menschen verletzt worden, sieben davon schwer. An einem Bahnübergang nahe Ozimek sei am Freitagnachmittag ein mit 250 bis 300 Passagieren besetzter Zug mit einem Lkw kollidiert, sagte ein Feuerwehrsprecher der Nachrichtenagentur AFP. Einer der Waggons sei durch den Zusammenprall entgleist. Der Lkw-Fahrer blieb demnach unverletzt.