Miami (SID) - Der ehemalige Baseball-Superstar Derek Jeter ist angeblich an einem Kauf der Miami Marlins aus der nordamerikanischen Major League Baseball (MLB) interessiert. Wie mehrere US-Medien berichten, gehört die 2014 zurückgetretene Ikone von Rekordmeister New York Yankees zu einem Konsortium, das den Klub aus Florida vom derzeitigen Besitzer Jeffrey Loria übernehmen will. 

Loria hatte die Marlins 2002 für 158 Millionen Dollar gekauft, sein Verkaufspreis soll bei 1,7 Milliarden Dollar liegen. Seit 2012 spielen die Marlins in einem 635 Millionen Dollar teuren, mit Steuergeldern finanzierten Stadion. Jeter wäre nicht der alleinige Eigentümer, hätte aber wohl die Entscheidungsgewalt.

Hinter der Bewerbung von Jeter, dessen Privatvermögen auf 220 Millionen Dollar geschätzt wird, steht angeblich die Investmentbank Morgan Stanley. Einem weiteren am Kauf der Marlins interessierten Konsortium gehört Jeb Bush an, ehemaliger Gouverneur von Florida und Präsidentschaftsbewerber der Republikaner.