Stockholm (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Lkw-Attentat in Stockholm mit mehreren Toten hat die schwedische Polizei Untersuchungen wegen des Verdachts auf Terror eingeleitet. Die Ermittler befragten zwei Zeugen auf der Polizeiwache. "Sie werden zum jetzigen Zeitpunkt keines Verbrechens verdächtigt", teilte die Polizei am Abend mit. Die Ermittler erhofften sich aber nützliche Informationen von ihnen. Nach einer weiteren Person, die zum Tatzeitpunkt am Tatort gesehen worden sein soll, sucht die Polizei mit mehreren Bildern. Die Zahl der Toten und Verletzten ist weiter unklar.