Stockholm (dpa) - Auch Stunden nach dem mutmaßlichen Anschlag von Stockholm ist das Ausmaß nach Angaben der Behörden noch unklar. "Wir wissen nicht, ob es eine Einzeltat ist oder ob wir mit mehr rechnen müssen", sagte Reichspolizeichef Dan Eliasson am Freitag auf einer Pressekonferenz in Stockholm. "Es gibt so viele Aussagen, die kursieren, deshalb ist es besser zu warten", fügte er hinzu. "Das hier ist eine schwarze Stunde für die Angehörigen und die Opfer", sagte Eliasson.