Stockholm (dpa) - Bei der Lkw-Attacke von Stockholm mit mindestens vier Toten und 15 Verletzten gehen die Ermittler von einem Terroranschlag aus. Die Polizei bestätigte außerdem die Festnahme eines Mannes. Der Mann stimme mit Beschreibungen einer Person überein, die sich in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben soll. Ob es sich aber um den Täter handelt, ist noch unklar. Der Festgenommene habe sich in einem Laden auffällig verhalten. Deshalb sei eine Polizeistreife auf ihn aufmerksam geworden und habe ihn festgenommen. Nach Angaben der Polizei könnte er Komplizen gehabt haben.