Istanbul (AFP) Nach dem US-Angriff auf einen syrischen Militärflughafen hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan weitere Schritte gefordert. Er begrüße diesen "konkreten Schritt als positiv", doch sei er "nicht ausreichend", es bedürfe weiterer Maßnahmen zum Schutz des "unterdrückten syrischen Volkes", sagte Erdogan am Freitag in einer Rede in der südtürkischen Provinz Hatay. Erdogan ist seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien ein entschiedener Gegner von Machthaber Baschar al-Assad.