Berlin (AFP) Die von der Bundesregierung genannten Zahlen ausreisepflichtiger Asylbewerber müssen möglicherweise deutlich nach unten korrigiert werden. Es gebe eine bedeutsame Anzahl "unplausibel erscheinender Datensätze", zitierte das Magazin "Spiegel" aus einem Schreiben des Beauftragten für Flüchtlingsmanagement, Frank-Jürgen Weise. So seien auch rund 40.000 Flüchtlinge erfasst worden, deren Asylverfahren noch gar nicht abgeschlossen waren.