Swiebodzice (dpa) - Die Zahl der Toten durch den Einsturz eines Wohnhauses im Süden Polens ist auf mindestens fünf gestiegen. Vier weitere Menschen wurden verletzt. Der Fernsehsender TVN24 berichtet, dass die Feuerwehr in den Trümmern noch nach einer vermutlich verschütteten Person sucht. In dem dreistöckigen Haus in der Stadt Swiebodzice waren zum Unglückszeitpunkt vermutlich 15 Menschen. Als wahrscheinliche Unglücksursache vermutet die Feuerwehr eine Gasexplosion. Nachbarn berichteten, das Gebäude sei "wie ein Kartenhaus in sich zusammengefallen."