München (dpa) - Der FC Bayern München muss vorerst auf Mats Hummels verzichten. Der Fußball-Weltmeister verletzte sich am Sprunggelenk und fehlt seinem Club damit auf jeden Fall im Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid am Mittwoch.

Der 28-Jährige habe sich im Training eine Distorsion des rechten oberen Sprunggelenks und eine Verletzung des Kapselbandapparats zugezogen, teilte der deutsche Rekordmeister mit.

Zur genauen Ausfallzeit machte der Club keine Angaben, Hummels dürfte aber auch am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen noch nicht wieder fit sein. "Sehr traurig darüber mindestens die nächste Woche auszufallen", schrieb der Abwehrspieler auf Twitter. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung hatte sich Hummels im Training am Sonntag bei einem Pressschlag am rechten Fuß verletzt. "Mittwoch stehe ich definitiv nicht auf dem Platz", sagte der Innenverteidiger dem Blatt.

Hummels, der beim 4:1 gegen Borussia Dortmund am Samstag nur einen Kurzeinsatz absolvierte, war von Trainer Carlo Ancelotti fest für das Duell mit dem Starensemble aus Spaniens Hauptstadt am Mittwoch eingeplant gewesen. Nun dürften Jérôme Boateng und Javi Martínez die Innenverteidigung bilden.

Martínez spielt eine starke Saison, der lange verletzte Boateng empfahl sich mit einer guten Vorstellung gegen Dortmund für einen Einsatz. "Ich habe mich heute gut gefühlt und freue mich, dass ich über 90 Minuten spielen konnte. Ich bin ganz gut dabei und ganz gut im Spielrhythmus", sagte Boateng nach dem Erfolg über den BVB.

Anders als beim Gegner, bei dem nach dem Franzosen Raphael Varane seit dem Wochenende der Portugiese Pepe wegen zweier gebrochener Rippen ausfällt, haben die Münchner auch ohne Hummels noch eine starke Innenverteidigung. Der Ex-Dortmunder Hummels erwies sich allerdings in dieser Saison als Leistungsträger der Münchner.

Kader FC Bayern

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Kader BVB

Bundesliga-Torschützenliste

Topfakten und Stimmen zum Spiel

Tweet Bild

Tweet tz

Tweet Sky

Mitteilung FC Bayern

Tweet Mats Hummels