Verden (dpa) - Ein Mann ist am Morgen aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Auto in das Rathaus der Kleinstadt Verden bei Bremen gefahren. Dadurch brach am Eingang ein Feuer aus, verletzt wurde niemand. Einen Terroranschlag schließe man aus, sagte ein Polizeisprecher. Vermutlich richte sich der Angriff gegen die Behörde. Der 47 Jahre alte Mann aus Verden wurde festgenommen. Die detaillierte Motivlage ist noch unklar, sagte ein Sprecher. Er liegt nach bisherigen Ermittlungen eher im persönlichen Bereich.