Mexiko-Stadt (SID) - Die deutschen Springreiter haben zum Auftakt der hochdotierten Global Champions Tour (GCT) in Mexiko-Stadt die Podestplätze verpasst. Bester Deutscher war auf Position sechs der Team-Olympiadritte Daniel Deußer (Wiesbaden) mit Equita. Marco Kutscher (Norden) mit Clenur wurde Siebter, Christian Ahlmann (Marl) mit Taloubet Neunter.

Erster Sieger der 15 Springen umfassenden Serie, die Ende Juli auch in Berlin Station macht, ist der Schweizer Markus Fuchs mit Chaplin. Die zweite Etappe der GCT findet am 15. April in Miami statt.