Moskau (AFP) Erstmals seit mehr als vier Jahren ist der russische Automarkt wieder gewachsen. Im März wurden knapp 138.000 Fahrzeuge verkauft und damit neun Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Verband europäischer Unternehmen (AEB) am Montag in Moskau mitteilte. Dieses starke Plus habe die erneuten Rückgänge im Januar und Februar kompensiert. Im ersten Quartal habe der Automarkt in Russland dadurch zusammengerechnet um ein Prozent zugelegt.