Washington (AFP) Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) haben einen von der US-geführten Militärallianz und syrischen Rebellen genutzten Stützpunkt nahe der jordanischen Grenze attackiert. Etwa 30 Extremisten hätten am Samstag die Militärbasis in At-Tanf angegriffen und dabei eine Autobombe, Schusswaffen und Sprengstoffwesten eingesetzt, erklärte die Anti-IS-Koalition. Der Angriff sei auch mit Hilfe mehrerer Luftangriffe abgewehrt worden.