Chicago (SID) - Die Chicago Bulls haben mit Basketball-Nationalspieler Paul Zipser in der nordamerikanischen Profiliga NBA im Kampf um die Play-off-Plätze einen immens wichtigen Sieg gefeiert. Der sechsmalige Meister bezwang Orlando Magic im vorletzten Hauptrundenspiel mit 122:75 und behauptete den achten Platz im Osten. Ein weiterer Sieg gegen die Brooklyn Nets am Mittwoch (Ortszeit) würde für die Bulls zur Qualifikation für die Play-offs reichen.

"Wenn wir am Mitwoch nicht gewinnen, haben wir es auch nicht verdient. So einfach ist das", sagte Chicagos Routinier Dwayne Wade. Zipser bekam 26 Minuten Spielzeit und erzielte sieben Punkte. Zudem steuerte der 23-Jährige elf Rebounds bei.

Vizemeister Golden State Warriors spielte sich schon für die Play-offs warm. Bei der unbedeutenden 99:105-Niederlage gegen Utah Jazz standen die Superstars Stephen Curry und Kevin Durant erstmals seit Ende Februar wieder gemeinsam auf dem Parkett. Curry glänzte beim besten Hauptrundenteam der NBA mit 28 Punkten, Durant erzielte 16 Zähler und sicherte sich zehn Rebounds.