Berlin (AFP) Sozialverbände und Kinderhilfsorganisationen haben die Bundesregierung davor gewarnt, die Versorgung minderjähriger Flüchtlinge in Deutschland zu verschlechtern. Ein am Mittwoch im Kabinett zur Beratung anstehender Gesetzentwurf solle die Möglichkeit schaffen, Standards bei der Aufnahme und Betreuung von geflüchteten Kinder und Jugendlichen abzusenken, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung mehrerer Verbände wie dem Deutsche Kinderhilfswerk, dem Paritätischen Gesamtverband und dem Deutschen Kinderschutzbund.