Dortmund (dpa) - Schock und Bestürzung in Dortmund: Nach der Explosion von drei Sprengsätzen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist das Champions-League-Spiel gegen AS Monaco am Dienstagabend kurzfristig abgesagt worden. BVB-Profi Marc Bartra wurde bei dem Vorfall verletzt. Hinweise auf einen Terroranschlag hatten die Sicherheitsbehörden zunächst nicht. Die Polizei ging aber von einem Angriff mit "ernst zu nehmenden Sprengsätzen" aus. Die Partie soll nun am Mittwoch um 18.45 Uhr stattfinden.