Lucca (dpa) - Die Außenminister sieben führender westlicher Staaten setzen heute ihre Beratungen in Italien fort. Im Mittelpunkt steht die Lage in Syrien. Wie Frieden und Sicherheit in dem Bürgerkriegsland erreicht werden können, soll bei einer Extra-Runde diskutiert werden, zu der neben den G7-Außenministern die Ressortchefs der Türkei, der Vereinigten Arabischen Emirate, von Saudi-Arabien sowie Jordanien und Katar in Lucca erwartet werden. In Syrien droht die Krise nach einem US-Luftangriff auf einen Stützpunkt der syrischen Armee weiter zu eskalieren.