New York (dpa) - Wie bereits an den Vortagen haben die Anleger an der Wall Street auch heute Vorsicht walten lassen. Die Spannungen um Nordkoreas Atomprogramm und die Syrien-Krise fungierten weiterhin als Bremsklotz, sagte ein Investmentstratege. Der Dow Jones Industrial endete mit einem Minus von 0,29 Prozent bei 20 591 Punkten. Der Eurokurs legte im späten US-Handel merklich zu und stieg bis auf 1,0671 Dollar. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0663 Dollar gehandelt.