Köln (SID) - Der Kanadier Bill Stewart wird neuer Trainer der Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der 59-Jährige wird Nachfolger von Larry Mitchell, mit dem die Tigers in März in den Pre-Play-offs an den Eisbären Berlin gescheitert waren. Für den nicht unumstrittenen Stewart ist es nach Mannheim, Krefeld, Hamburg und Köln bereits die fünfte Station in der DEL.

Stewart hatte 2001 für einen Eklat gesorgt, als er in den Play-offs als Trainer der Adler Mannheim den Berliner Coach Pavel Gross mit einem Faustschlag niederstreckte. Wenige Wochen später erzwang er im Finale mit einem simulierten Schwächeanfall eine Spielunterbrechung, in der sein Top-Scorer Jan Alston Probleme mit seinen Schlittschuhen beheben konnte. Bei den Hamburg Freezers riefen die Fans später zum Protest gegen den neuen Coach auf.

"Ich habe in Europa schon einiges erlebt, tolle Erfolge gefeiert, muss aber auch eingestehen, manchmal über das Ziel hinausgeschossen zu sein. Besagte Momente liegen jedoch bereits einige Jahre zurück und in der Zwischenzeit habe ich dazugelernt und bin ruhiger geworden", sagte Stewart. Zuletzt war der langjährige NHL-Akteur knapp zwei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 verantwortlich.