Brüssel (AFP) Die Europäische Union hat den US-Bundesstaat Arkansas aufgerufen, das Leben von sieben Gefangenen zu schonen, denen in den kommenden Tagen die Hinrichtung droht. In einer Erklärung vom Mittwoch heißt es, die für die Zeit vom 17. bis zum 27. April geplanten Hinrichtungen wären ein Bruch des faktisch seit November 2005 bestehenden Todesstrafenmoratoriums in Arkansas. Es wäre auch das erste Mal seit 1977, dass binnen elf Tagen sieben Menschen hingerichtet würden.