Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund droht trotz einer Energieleistung das Aus im Viertelfinale der Fußball-Champions League. Einen Tag nach dem Anschlag auf ihren Mannschaftsbus unterlagen die Westfalen am Abend im Hinspiel dem AS Monaco mit 2:3. Das Rückspiel findet am kommenden Mittwoch im Fürstentum statt. Nach der Sprengstoff-Attacke auf dem BVB-Bus am Dienstag war das Hinspiel abgesagt und verlegt worden. Die Partie fand unter erhöhten Sicherheitsbedingungen statt.