Dortmund (dpa) - Der mutmaßliche Terroranschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat möglicherweise einen islamistischen Hintergrund. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe wurde ein Islamist festgenommen. Seine Wohnung sowie die eines zweiten Tatverdächtigen aus dem islamistischen Spektrum seien durchsucht worden, sagte eine Behördensprecherin, die von einem terroristischen Hintergrund der Tat spricht. Nach Medienberichten stammen die Männer aus der nordrhein-westfälischen Islamisten-Szene. Ihnen werde eine Nähe zur Terrormiliz IS vorgeworfen.