Bremen (SID) - Für Werder Bremens Trainer Alexander Nouri ist das Nordderby gegen den Hamburger SV am Ostersonntag (15.30 Uhr/Sky) etwas "ganz Besonderes". Es gehe dabei jedoch weniger um die Historie als um die aktuelle Brisanz, sagte der 37-Jährige im Interview mit der Hamburger Morgenpost: "Beide Teams kämpfen noch um den Klassenerhalt. Und außerdem wollen wir am Ende der Saison unbedingt vor dem HSV liegen."

Vor dem Rivalen von der Elbe mit dem formstarken Ex-Werder-Profi Aaron Hunt hat der Werder-Coach durchaus Respekt. "Er ist in einer sehr guten Verfassung und bringt eine unheimlich große Qualität mit. Aber das gilt zurzeit für die gesamte Mannschaft des HSV." Dennoch ist Nouri überzeugt, das Spiel gewinnen zu können: "Wer daran zweifelt, kann auch direkt auf der Couch bleiben."