Dortmund (dpa) - Die Dortmunder Polizei will beim Nachholspiel des BVB in der Champions League gegen den AS Monaco am Abend mit verstärkten Kräften für Sicherheit sorgen. Nina Vogt, Sprecherin der Dortmunder Polizei sagte im ZDF, man stehe mit beiden Vereinen und auch mit allen Sicherheitsbehörden in sehr engem Kontakt. Man werde sein Möglichstes tun, um die Mannschaften zu schützen. Die Polizei spricht nach der Sprengstoff-Attacke auf den Mannschaftsbus des BVB vom Verdacht auf ein versuchtes Tötungsdelikt.