München (dpa) - Vor dem dritten Playoff-Finalspiel in der Deutschen Eishockey Liga zwischen Titelverteidiger EHC Red Bull München und den Grizzlys Wolfsburg hat es intensivere Kontrollen am Einlass gegeben. Dies bestätigte ein Sprecher der Gastgeber. Unter dem Eindruck des Anschlags von Dortmund habe man noch etwas intensiver geprüft. Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus des BVB am Dienstag war das Viertelfinal-Hinspiel in der Fußball-Champions-League gegen AS Monaco abgesagt und umgehend für Mittwochabend neu angesetzt worden. Die Dortmunder verloren die Partie dann mit 2:3.