Bremen (SID) - Rechtzeitig zum Nordderby gegen den Hamburger SV entspannt sich die Personallage beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen. Nationalspieler Serge Gnabry (Adduktorenverletzung), Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede (Beckenprobleme) und Lamine Sané (muskuläre Probleme) kehren am Ostersonntag (15.30 Uhr/Sky) wohl zurück ins Team der Grün-Weißen.

"Wir sind sehr optimistisch, dass es bis Sonntag reicht", sagte Werder-Trainer Alexander Nouri auf der Spieltags-PK am Donnerstag. Selbst ein Einsatz von Verteidiger Robert Bauer (Außenbandriss im Sprunggelenk) scheint nicht ausgeschlossen. "Wir stehen in enger Abstimmung", sagte Nouri.

Bremen rangiert nach acht Spielen ohne Niederlage mit 36 Punkten auf Platz elf und verfügt inzwischen über ein Polster von sieben Zählern auf den Relegationsplatz. "Wir stecken mitten im Abstiegskampf", sagte Werder-Stürmer Max Kruse und warnte trotz zuletzt 20 von 24 möglichen Punkten vor verfrühter Euphorie: "Für uns zählt nur das Spiel am Sonntag und dass wir uns den Arsch aufreißen, es zu gewinnen." Hamburg hat 33 Punkte auf dem Konto.