Rom (dpa) - Papst Franziskus hat zu Beginn der Osterfeierlichkeiten seinen Friedens-Appell bekräftigt. Gewalt sei nicht das Heilmittel für unsere brüchige Welt, sagte das Katholiken-Oberhaupt der Tageszeitung "La Repubblica". Ihm bleibe nur, mit mehr Kraft nach Frieden für diese Welt zu verlangen. Am Morgen feierte der Papst zu Beginn der Osterwoche die traditionelle Chrisam-Messe im Petersdom. Am Nachmittag will er Häftlinge in einem Gefängnis unweit von Rom besuchen und ihnen die Füße waschen.