Kairo (dpa) - Nach dem Doppelanschlag auf zwei christliche Kirchen haben ägyptische Ermittler einen zweiten Attentäter identifiziert. Der 40-jährige Ägypter soll den Angriff auf die koptische Kirche in Tanta ausgeführt haben, bei dem am Samstag fast 30 Menschen ums Leben gekommen waren, wie das Kairoer Innenministerium mitteilte. Der Mann soll demnach zu einer Terrorzelle gehört haben, auf deren Konto auch der zweite Anschlag vom Palmsonntag geht. Dabei hatte sich ein Attentäter in der Hafenstadt Alexandria in die Luft gesprengt und hatte 17 Menschen mit in den Tod gerissen.