Podgorica (AFP) Die Justiz in Montenegro beschuldigt zwei prorussische Oppositionsführer der Beteiligung an einem bewaffneten Putschversuch zum Sturz der Regierung. Wie ein Gericht in der Hauptstadt Podgorica am Donnerstag mitteilte, sind außer Andrija Mandic und Milan Knezevic, den beiden Chefs der Demokratischen Front, zwölf mutmaßliche Komplizen angeklagt: zwei Russen, neun Serben und ein Montenegriner. Ihnen wird die Bildung einer "kriminellen Vereinigung" zur "Verübung von Terrorakten" und zum Angriff auf die verfassungsmäßige Ordnung zur Last gelegt.