Hamburg (dpa) - In einem Hotel am Hamburger Hauptbahnhof ist eine Frau von einem Skorpion gestochen worden. Die 35-Jährige habe am Morgen ihre Schuhe anziehen wollen, als sie einen Widerstand spürte und kurz darauf einen stechenden Schmerz, teilte die Feuerwehr mit. Die Frau konnte den Skorpion mit einem Becherglas festhalten. Notfallsanitäter versorgten sie und brachten sie ins Krankenhaus. Bei dem etwa vier Zentimeter langen Tier handele es sich laut Feuerwehr um einen Sandskorpion, wie er in Nord- und Mittelamerika vorkommt. Sein hochgiftiger Stich könne tödlich sein.