Frankfurt/Main (dpa) - Anhänger der Friedensbewegung wollen an Ostern wieder bundesweit auf die Straße gehen. Los geht es heute in etwa zehn Städten, darunter Chemnitz, wo das Motto des Ostermarsches "Aufrüstung stoppen! Rüstungsausgaben senken!" lautet. In den kommenden Tagen sind in mehr als 70 Städten Aktionen geplant. Auf dem Programm stehen von Karfreitag bis Ostermontag Demonstrationen, Kundgebungen, Radtouren, Wanderungen, Mahnwachen, Friedensfeste und -gebete.