Moskau (dpa) - Russland hat mit großer Besorgnis auf die wachsenden Spannungen auf der koreanischen Halbinsel reagiert. "Wir rufen alle Länder zur Zurückhaltung auf", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow in Moskau. Der US-Sender NBC hatte berichtet, dass die USA darauf vorbereitet seien, einen Präventivschlag auszuführen, sollten sie davon überzeugt sein, dass Pjöngjang einen weiteren Atomtest vornehmen wolle. Beobachter befürchten, dass Pjöngjang schon bald einen sechsten Atomwaffentest unternehmen könnte.