Orlando (dpa) - Im US-Bundesstaat Florida ist nach mehr als 26 Jahren Suche das letzte Mitglied eines als "Kokain-Cowboys" berüchtigten Drogendealer-Trios gefasst worden. Gustavo Falcon (55) wurde in der Nähe von Orlando gefasst, wie aus Unterlagen eines Bezirksgerichts in Orlando hervorgeht. Die Zeitung "Miami Herald" schrieb, Falcon wurde während einer Fahrradtour in der Kleinstadt Kissimmee nahe Orlando festgenommen. Die Behörden vermuteten ihn lange in Mexiko oder auf Kuba. Sie kamen Falcon wohl auf die Spur, weil er in einen Autounfall verwickelt war und offensichtlich gefälschte Papiere benutzte.