Köln (SID) - Nach den Niederlagen in der Champions League steht für den deutschen Meister Bayern München und Borussia Dortmund wieder der Bundesliga-Alltag an. Die Münchner treten um 18.30 Uhr bei Bayer Leverkusen an, Dortmund empfängt Eintracht Frankfurt. Die weiteren Begegnungen um 15.30 Uhr lauten: RB Leipzig gegen den SC Feiburg, FSV Mainz 05 gegen Hertha BSC, VfL Wolfsburg gegen den FC Ingolstadt, FC Augsburg gegen den 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach.

In einem Aufstiegsduell der 2. Fußball-Bundesliga kommt es zum brisanten Nord-Duell zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig. Die 96er liegen mit 53 Punkten als Dritter einen Punkt hinter der Eintracht, die punktgleich mit Spitzenreiter VfB Stuttgart ist. Im zweiten Samstagspiel  empfängt ebenfalls um 13.00 Uhr der 1. FC Nürnberg das Team von Erzgebirge Aue.

Im dritten Saisonrennen der Formel-1-WM will Lewis Hamilton mit seinem Mercedes die dritte Pole erobern. Der Titelverteidiger geht als favorit ins Qualifying beim Großen Preis von Bahrain. Allerdings wird ein spannender Zweikampf mit Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel erwartet, der in der WM punktgleich mit Hamilton vorn liegt. Die Zeitenjagd beginnt um 17.00 Uhr.

Red Bull München kann sich im vierten Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft mit einem Sieg drei Matchbälle verschaffen. Der Titelvetteidiger empfängt um 19.00 Uhr die Grizzlies Wolfsburg, die in der Serie best of five am Donnerstag auf 1:2 verkürzt hatten.