Seoul (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence ist zum Auftakt seiner Asienreise in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul eingetroffen. Er will vor dem Hintergrund der verschärften Spannungen um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm die Solidarität der USA mit dem südkoreanischen Verbündeten bekunden. Inzwischen hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die USA mit einem neuen Raketentest herausgefordert. Am Morgen startete ein Flugkörper von der Ostküste des Landes. Der Test soll aber gescheitert sein.