Madrid (AFP) Spanische Drogenfahnder haben zwei Briten wegen des Verdachts auf Drogenschmuggel festgenommen. Die beiden 36 und 37 Jahre alten Briten seien gefasst worden, nachdem eine Lieferung von synthetischen Drogen aus Hongkong abgefangen worden sei, erklärten die Behörden am Samstag. Die Drogen, die "80 Mal stärker als Cannabis" seien, hätten Spanien in Kaffeesäcken erreicht. Der Straßenverkaufswert der 12,2 Kilogramm liege bei 3,5 Millionen Euro.