Berlin (AFP) Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat Deutschland zu mehr Investitionen aufgefordert. Länder mit übermäßigen Ungleichgewichten sollten versuchen, diese zu verringern, indem sie die Eigenheiten ihrer eigenen Wirtschaft berücksichtigen, sagte Lagarde der Zeitung "Die Welt" vom Dienstag. Deutschland mit seiner alternden Bevölkerung sollte zwar einen gewissen Überschuss erreichen und habe auch ein legitimes Recht darauf - "allerdings nicht bis zu dem jetzigen Maße".