Berlin (AFP) Die Behörden in Nordrhein-Westfalen haben einem Medienbericht zufolge einen Ring von Bankern und Börsenhändlern aufgedeckt, der den Fiskus um mehr als zehn Milliarden Euro betrogen haben soll. Wie NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" am Dienstag berichteten, sagten mehrere Insider bei der Staatsanwaltschaft Köln und dem Landeskriminalamt aus, was sie über die dubiosen Aktiengeschäfte wissen und nannten Namen von Akteuren.