Paris (AFP) Bei den zwei Verdächtigen, die wegen der Planung eines Anschlags im südfranzösischen Marseille festgenommen wurden, sind nach Angaben der Ermittler auch mehrere Kilogramm Sprengstoff sowie eine Flagge der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gefunden worden. Die beiden jungen Männer hätten drei Kilogramm Sprengstoff vom Typ TATP gehabt sowie eine Granate, eine Maschinenpistole und mehrere weitere Waffen, Munition und eine IS-Flagge, sagte der Anti-Terror-Staatsanwalt François Molins am Dienstagabend bei einer Pressekonferenz in Paris.