Córdoba (dpa) - Der mutmaßliche Anstifter einer tödlichen Attacke gegen einen Fußballfan in Argentinien hat sich gestellt. Vier weitere mutmaßliche Täter waren schon festgenommen worden. Sie hatten das 22-Jährige Opfer am Samstag in Córdoba von der Tribüne geworfen. Der Mann fiel fünf Meter tief und starb später an seinen Verletzungen. Die Tat geschah während eines Erstliga-Lokalderbys.