Washington (dpa) - Für die Kritiker der strikten Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump hat Heimatschutzminister John Kelly eine deutliche Botschaft. "Wenn Abgeordnete die Gesetze nicht mögen, die wir vollstrecken, sollten sie den Mut und die Fähigkeit haben, diese Gesetze zu ändern. Ansonsten sollten sie den Mund halten", sagte Kelly bei einer Rede in Washington. Das Heimatschutzministerium und die ihm unterstellte Zollbehörde ICE stehen in der Kritik. In den Wochen seit Trumps Amtsantritt gab es Berichte, wonach ICE-Beamte vermehrt besonders rigoros gegen Einwanderer ohne Papiere vorgehen.