Pyeongchang (SID) - Der Olympische Fackellauf vor den Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar 2018) startet am 1. November in Südkorea und wird über 101 Tage durch 17 Städte und Provinzen des Gastgeberlandes führen. Insgesamt sind 7500 Fackelträger vorgesehen. Das teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) mit.

Anlässlich des Fackellaufs sind in den Städten auf der über 2000 km langen Route Feste und Events geplant. Der letzte Fackelträger, der das Feuer entzündet, wird erst am 9. Februar, dem Tag der Eröffnungsfeier, bekannt gegeben. Mit dem Fackellauf soll traditionell die Vorfreude auf die Spiele im Land geschürt werden.

Empfangen werden die Gastgeber der kommenden Winterspiele die Fackel am 31. Oktober im Rahmen einer Zeremonie im Panathinaiko-Stadion von Athen, dem Olympiastadion der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit im Jahre 1896. In Südkorea wird die Fackel am 1. November in Incheon, einer Hafenstadt im Nordwesten des Landes, erwartet.

"Der Fackellauf ist eine große Inspiration und bringt Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Rassen und Religionen zusammen", sagte Lee Hee-Beom, Präsident des Organisationskomitees. Ein Abstecher ins Ausland wie vor den Sommerspielen 2016 nach Lausanne/Schweiz mit dem Hauptsitz des IOC ist nicht geplant.