Paris (dpa) - Nach der Festnahme von zwei mutmaßlich islamistischen Terrorverdächtigen haben Ermittler bei einer Razzia in Marseille drei Kilo des Sprengstoffs TATP und mehrere Waffen gefunden. Das teilte Anti-Terrorstaatsanwalt François Molins mit. TATP war auch bei den Pariser Terroranschlägen 2015 von islamistischen Gewalttätern verwendet worden. Die Ziele der festgenommen Terrorverdächtigen von Marseille seien noch nicht klar. Bei der Durchsuchung sei auch eine Fahne der Terrormiliz Islamischer Staat gefunden worden. In wenigen Tagen wählen die Franzosen einen neuen Präsidenten.